Schlagwort: Wirtshaus

Herr Mosekund hatte eine Soiree be­sucht und war noch mit dem Ver­arbei­ten der zahl­rei­chen Ein­drücke be­schäf­tigt, als ein Be­kann­ter ihn an­sprach: »Wie an­regend, nicht wahr?«…

Seit Jahren war Herr Mose­kund der Schrift­führer seiner Stamm­tisch­runde. Akri­bisch führte er Buch über die Stamm­tisch­gespräche. Nach Ein­sicht in die Unter­lagen kam es zu einer…

In Herrn Mosekunds Wohn­gebiet wurde eine Speise­gast­stätte eröffnet. Erwar­tungs­voll be­suchte er sie jeden Tag und labte sich immer wieder aufs Neue an den vor­züg­lichen Ge­richten. Schließlich ließ…

Um sich den­ Zuständen zu wider­setzen und unter dem Eindruck einer Bro­schüre mit dem Titel »Empört euch!«, hatte Herr Mose­kund be­schlos­sen, einen Tag des Zorns ein­zu­legen. Er machte sich früh­morgens auf…

Gemeinsam mit einem Freund hatte Herr Mose­kund beschlos­sen, sich zum Fasching als Trans­parenz zu ver­kleiden, um ein poli­ti­sches Zeichen zu setzen. Lange bastel­ten sie an…

Herr Mosekund hatte sich zum wöchent­lichen Stamm­tisch etwas ver­spätet. Als er das Lokal betrat, flogen die Fetzen. Die Stamm­tisch­freunde brüll­ten ein­ander ent­schlos­sen gesti­ku­lie­rend und mit hoch­roten Gesich­tern…

Nach einem Spazier­gang kehrte Herr Mose­kund in einem Gast­haus ein. Es wurde ein Desaster. Der Raum war unge­müt­lich, der Kellner lang­sam und hart­herzig, die Vor­suppe…

Herr Mosekund hatte ein Traditionsgasthaus auf­ge­sucht, um wieder ein­mal zu speisen wie in alten Zeiten. Als er den Teller ge­leert hatte, näherte sich der Kellner…

Herr Mosekund betrat sein Stamm­lokal, bestellte wie immer ein Bier, setzte sich in seine Lieblings­ecke und vertiefte sich in ein Buch. Es handelte vom Tod.…

Manchmal ging Herr Mosekund in eine nahe gelegene Gastwirtschaft, setzte sich in eine Ecke, trank Rotwein und gab von Zeit zu Zeit tiefsinnige Sentenzen von…