Schlagwort: Sprache

­Herr Mosekund hatte sich zur Vor­sorge­unter­suchung beim Haut­arzt ein­ge­funden. Wäh­rend dieser mit der Haut­arzt­lupe akri­bisch die Ober­fläche seines Patien­ten in­spizierte, suchte Herr Mose­kund das Ge­spräch. »Nun …«, begann…

Seit Jahren war Herr Mose­kund der Schrift­führer seiner Stamm­tisch­runde. Akri­bisch führte er Buch über die Stamm­tisch­gespräche. Nach Ein­sicht in die Unter­lagen kam es zu einer…

»Woran«, fragte Herr Mosekund einen Be­kann­ten, der sein Geld mit dem Ver­fassen von Vor- und Nach­worten ver­diente, »arbei­ten Sie gerade?« »Gestern habe ich ein Vorwort…

»Sie«, sagte ein jünge­rer Nach­bar zu Herrn Mose­kund, »habe ich ja vor min­des­tens drei Mona­ten das letzte Mal ge­sehen ge­habt.« »Hatte gesehen«, erwiderte Herr Mosekund.…

»Heute keine Überstunden?«, fragte Herr Mose­kund einen Nach­barn, der unge­wohnt zeitig von der Arbeit nach Hause kam. »Ganz im Gegenteil«, antwor­tete dieser, »ich bin eher…

In der Zeitung entdeckte Herr Mose­kund eine Anzeige, mit der ein Verein einen ehren­amt­lichen Geschäfts­führer suchte. Herr Mose­kund hatte Veran­stal­tun­gen des Vereins schon mehr­fach mit…

»Vielleicht«, eröffnete Herr Mose­kund einem Freund, »wage ich mich auf meine späten Tage noch ein­mal an ein kleines Ge­werbe.« »So, so«, sagte der Freund über­rascht,…

Äußerst ärgerlich fand es Herr Mose­kund, dass auf den Feuille­ton­seiten seiner Zei­tung Kultur­ver­anstal­tun­gen nur noch in Super­lati­ven be­schrie­ben wurden. Alles musste über­ragend, hoch­wertig, erst­klassig, einzig­artig…

Herr Mosekund hatte ein Traditionsgasthaus auf­ge­sucht, um wieder ein­mal zu speisen wie in alten Zeiten. Als er den Teller ge­leert hatte, näherte sich der Kellner…

»Immer diese Anglizismen!«, rief Herr Mose­kund ärger­lich, als er auf der Park­bank saß und in seiner Zei­tung blät­terte. »Können Sie mir viel­leicht sagen, was High­light…