Nach oben

Auf einem Lösungsweg? Ein schmaler Pfad windet sich an der Steilküste entlang, im Hintergrund erhebt sich ein Berg

»Ach, Herr Mosekund«, freute sich eines Abends ein Nach­bar, als Herr Mose­kund mit einem Ruck­sack auf dem Rücken heim­kehrte. »Wo waren Sie denn?«
»Gestern wandelte ich auf einem Ge­dan­ken­gang«, er­wider­te Herr Mose­kund be­deu­tungs­voll.
»Und heute?«, wollte der Nach­bar wissen.
»Heute flanierte ich auf einem Lösungsweg.«
»Und wohin geht’s morgen?«
»Morgen schicke ich mich an, den Gipfel der Er­kennt­nis zu er­klim­men«, ver­kün­dete Herr Mose­kund in feier­li­chem Ton.
»Oh, wie schön«, sagte der Nach­bar, »dahin möchte ich auch gern ein­mal.«
»Nun, das ist nicht jeder­mann ver­gönnt«, er­klärte Herr Mose­kund. »Aber wenn ich oben bin, schicke ich Ihnen eine An­sichts­karte.«

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.