Die Magie des Herrn Mosekund


Eines Tages war er da – und blieb. Kam also wieder. Regelmäßig zu Wochenbeginn. Haben andere Medien ihr Wort zum Sonntag, so verfügt die Tageszeitung »neues deutschland« seit 2009 über »Mosekunds Montag«. […]

Herr Mosekund ist so altmodisch wie neugierig, so aufgeschlossen neumodisch wie trotzig altgierig, so aufgeräumt wie zugeknöpft. Er gleicht einem Beamten im Sandkasten. Oder aber einem Korrektmännlein vom Ordnungsamt, das im unaufgeräumten Kinderzimmer seinen Tag ganz neu und anders zu träumen versucht. […] Private Bekenntnisse des Narrenbürgers Mosekund fallen spärlich aus, wenngleich natürlich auch bei ihm schnell klar wird, dass sich im Geist, den jemand offenbart, stets alles Persönliche ausspricht. […] Herr Mosekund macht Erfahrungen, nicht nur gute, aber noch am Ende jedes Scheiterns steht jedes Mal eine aufreizend belebende Unfähigkeit zur Verbitterung. Jedes klare Entweder-Oder, jede linienfolgsame Konsequenz ist bei ihm und mit ihm nie zu haben. Mit frivoler Lust am Meinungswechsel und einer pfiffig lebensweisen Verspottung von Weltanschauungen zelebriert er eine geradezu gusseiserne Gutmütigkeit. […]

Mosekund zieht tagtäglich zu Bewährungsproben hinaus, und sie finden überall statt – auf Kaufhausrolltreppen, in Mieterversammlungen, auf Dichterlesungen, in Parks und Dienstleistungsfallen und Ärztewartezimmern, auf Wanderwegen und anderen Abwegigkeiten. Überall wittert Mosekund Einladungen zur Illusion, das Leben sei leicht, wenn man es beim Wort nimmt. Natürlich nimmt Mosekund diese Einladungen an und fällt aus dem Rahmen wie andere auf die Schnauze. Man kann ihn sich gut mit Brille vorstellen, die er gern abnähme, einzig wegen der Schönheit dieses Satzes: Ich glaube nur, was ich sehe! […] Wenn man diese Texte liest und geschärft auf sein eigenes Dasein blickt, weiß man wieder, dass es sich tagtäglich aus unendlich vielen kleinen Begebenheiten speist, die es wert sind, Sprache zu werden. […]

Hans-Dieter Schütt (Hrsg.) im Vorwort zu »Mosekunds Merkzeugkasten«

Button nach oben