Kurz und bündig

Ein altes schwarzes Telefon mit Wählscheibe und Strippe - der Hörer ist aufgelegtNach einem anstren­gen­den Tag hatte Herr Mose­kund sich gerade in seinem Ohren­sessel nieder­gelas­sen, als das Telefon schrillte. Äch­zend erhob er sich.
»Hallo, Herr Mose­kund, ich hoffe, ich störe nicht! Es geht Ihnen gut? Und sonst?«, rief auf­ge­räumt ein Bekannter.
Herr Mosekund sammelte sich einen Mo­ment. Dann ant­wor­tete er: »Erstens: doch. Zweitens: nein. Drittens: nichts.« Und legte auf.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.