Kundendienst

Herr Mosekund hatte einen Roman verfasst, in kleiner Auflage drucken lassen und die Exemplare an Freunde und Bekannte verschenkt. Ein Jahr später schrieb er ihnen einen Brief:

Liebe Leserin, lieber Leser,
seit einem Jahr sind Sie nun mit meinem Roman zusam­men. Zeit für eine erste Wartung und Durch­sicht. Sind Sie mit den Figuren zufrieden? Schlägt der Spannungs­bogen Sie noch in seinen Bann? Genügt Ihnen die Stringenz des Geschehens? Gern komme ich Ihren Wünschen nach, justiere die Drama­turgie, überprüfe die Hand­lungs­abläufe, optimiere die Semantik und passe das Lokal­kolorit Ihren indivi­duellen Vor­stel­lungen an.
Bitte vereinbaren Sie bald einen Termin mit mir!
Herzlich, Herr Mosekund

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.