Herren-Rabatt

Bei seinen Streifzügen durch die Stadt war Herrn Mosekund ein Handzettel aufgefallen, der an zahlreiche Hauswände geklebt war: »Herrentag auf dem Markt: Rabatt bis zum Abwinken!« Die eine oder andere günstige Gelegenheit witternd, begab er sich am Himmelfahrtstag erwartungsvoll zum angegeben Ort, wo sich schon zahlreiche vorzugsweise männliche Personen in gehobener Stimmung eingefunden hatten. Bevor er jedoch auch nur ein Schnäppchen entdecken konnte, wurde er von einem Mann angerempelt. Ein paar Schritte weiter kippte ihm jemand ein halbes Bier über den Mantel. Schließlich nahm ein körperlich überlegener Bürger Herrn Mosekund im Zuge einer allgemeinen Rauferei in den Schwitzkasten und zwang ihn zu Boden.
Auf dem Nachhauseweg schimpfte Herr Mosekund leise vor sich hin, als ihm noch einmal einer der einladenden Handzettel ins Auge fiel: »Herrentag auf dem Markt: Rabatz bis zum Abwinken!«, stand dort. Ja, wenn das so ist, dachte Herr Mosekund, dann war es wohl doch eine gelungene Veranstaltung.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.