Frühlings Erwachen

Frühling: Krokusse im ersten zarten Grün
Foto: mosekund

»Ist das nicht ein wunderbares Frühlingswetter?«, fragte Herr Mosekund einen kunstsinnigen Freund, den er zufällig auf der Straße traf.
»Ja, wunderbar«, antwortete der Freund, »vom Eise befreit sind Strom und Bäche!«
»Genau«, sagte Herr Mosekund, »und zwar durch des Frühlings holden, belebenden …«
»Wussten Sie schon?«, unterbrach der Freund enthusiastisch. »Im Tale grünet Hoffnungsglück.«
»Ach, wirklich?«, fragte Herr Mosekund. »Das muss ich mir morgen auch einmal ansehen.«
»Nur manchmal, leider Gottes«, beklagte der Freund, »sendet der alte Winter in seiner Schwäche …«
»Furchtbar«, stöhnte Herr Mosekund, »ohnmächtige Schauer körnigen Eises.«
»Aber die Sonne«, rief der Freund und packte Herrn Mosekund am Arm, »duldet kein Weißes!«
»Fürwahr«, schmetterte Herr Mosekund, während er dem Freund auf die Schulter klopfte, »überall regt sich …«
Da bemerkten sie beide, dass sie schon einige Zeit von einem verblüfften Passanten beobachtet wurden. »Nun, in diesem Sinne«, murmelte Herr Mosekund, lüpfte knapp seinen Hut, und sie entfernten sich eilig in entgegengesetzte Richtungen.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.