Freie Rede

Schon immer hatte Herr Mosekund Redner bewundert, die mit der Kraft ihrer Worte eine große Menschenmenge fesseln konnten. Ihm selbst gelang das höchstens bei seinem Nachbarn. Nun wollte er die Kunst der freien Rede erlernen und las alle einschlägigen Ratgeberbücher.
Nach der theoretischen Vorbereitung stellte sich Herr Mosekund auf den Marktplatz und versuchte, eine Rede zu halten. Doch entweder versagte ihm die Stimme, oder er versprach sich schon bei der Begrüßung, oder er kam im dritten Satz unerwartet vom Thema ab. Am Ende einer deprimierenden Woche stellte er die Versuche ein und ging zu einer anderen Taktik über: Er kaufte sich eine Freisprechanlage.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.