Besser spät als nie

Herr Mosekund, ein begnade­ter Lang­schläfer, hatte von der Behörde eine Auf­­forde­rung zur Teil­nahme an der Früherkennung erhal­ten. In der fol­gen­den Woche um acht Uhr möge er sich ein­finden.
»Bedauerlicherweise«, schrieb er in seiner Ant­wort, »pflege ich das Bett erst zu einem Zeit­punkt zu ver­las­sen, der mit dem Begriff ›früh‹ nicht mehr korrekt beschrie­ben wäre. In­sofern ist mir eine Teil­nahme nicht mög­lich. Soll­ten Sie aber auch Ter­mine bei der Spät­erken­nung zu ver­geben haben, wäre ich für eine Mit­teilung dankbar.«

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.