Monat: März 2018

»Woran«, fragte Herr Mosekund einen Be­kann­ten, der sein Geld mit dem Ver­fassen von Vor- und Nach­worten ver­diente, »arbei­ten Sie gerade?« »Gestern habe ich ein Vorwort…

Um sich den­ Zuständen zu wider­setzen und unter dem Eindruck einer Bro­schüre mit dem Titel »Empört euch!«, hatte Herr Mose­kund be­schlos­sen, einen Tag des Zorns ein­zu­legen. Er machte sich früh­morgens auf…

Beim Zeitungsstudium stellte Herr Mose­kund fest, dass sein Leib- und Magen­blatt das Fernsehprogramm vom Vortag noch einmal abge­druckt hatte. Unge­hal­ten eilte er zum Kiosk, um…

In einer turbulenten Mieter­ver­samm­lung seines Hauses zur Frage der Heiz­kosten­abrech­nung saß Herr Mose­kund rat­los in der Ecke, als der Ver­samm­lungs­leiter plötz­lich auf ihn zeigte und…

»Sehen Sie sich das an!«, sagte Herr Mose­kund und zog be­geis­tert einen Be­sucher zum Kühlschrank. »Ein intel­li­gen­tes Haus­halts­gerät – ich habe es letzte Woche er­wor­ben. Es ist gegen…

Herr Mosekund wollte ein Auto kaufen. »Wel­ches fährt am lang­sams­ten?«, fragte er den Ver­käufer. »Ich hasse die Ra­serei.« »Wie langsam soll es denn sein?«, er­kun­digte…

Herr Mosekund war mit einem Freund in Streit geraten. Jeder be­harrte ver­bissen auf seiner Mei­nung, bis Herr Mose­kund schließ­lich sagte: »Wenn Sie so sicher sind,…

Herr Mosekund hatte einen Nach­barn ein paar Tage nicht gesehen und klin­gelte, um sich nach dessen Be­fin­den zu er­kun­digen. Der Nach­bar, der an einer mittel­schwe­ren…